April

Pflanze des Monats - die Schlüsselblume

Schlüsselblume (primula veris, primula officinalis), auch „Apothekerblume”, “Peterschlüssel”, “Himmelschlüssel” genannt.

Steckbrief    
Familie: Primelgewächse (Primulaceae)
engl
:primrose
Inhaltsstoffe
: Saponine, Phenolglykoside, ätherisches Öl u.a.
Verwendete Teile
: Blüten, Blätter, Wurzeln
Vorkommen
: ungedüngte Wiesen, lichte Laubwälder, Auwälder
Blütezeit
: März - Mai                                                                                                                                                                                     

SCHLÜSSEL - BLUME

Schlüssel zur Anderswelt. Die echte Schlüsselblume heißt nicht zufällig so. Wenn Sie die Pflanze genau betrachten, werden Sie sehen, dass ihre Blüten die Form eines Schlüssels haben. Die Schlüsselblume soll den Schlüssel in die andere Welt in sich tragen, das Bewusstsein öffnen, der Seele das Tor zum Universum aufsperren. Schon die keltischen Druiden sammelten die Pflanze vor Neumond und brauten gemeinsam mit einigen anderen Kräutern ein Frühlingsgetränk, das besonders berauschende und heilenden Eigenschaften gehabt haben soll.

Schlüssel für die Wirkung anderer Heilpflanzen. Die Schlüsselblumen sollen die ersten Pflanzen sein, die man im Frühling zu sich nimmt; so soll man die Heilkräfte der anderen Heilpflanzen besser aufnehmen können, und gegen Krankheiten geschützt sein.

Schlüssel zur Schatztruhe. Haben Sie schon einmal versucht einen Schatz zu finden? Probieren Sie es einmal mit der Schlüsselblume. Durch sie soll das Glück erschlossen werden, und die verborgenen Schätze dieser Welt, so besagen es zahlreiche Legenden, sollen durch sie sichtbar gemacht werden.

Marienpflanze. Die Schlüsselfunktion der Pflanze wurde später auf die Gottesmutter Maria übertragen. Durch die Geburt Jesus soll das Tor zum Himmel aufgesperrt worden sein. Die Pflanze wurde ursprünglich mit Venus, Freya und Aphrodite assoziiert.

Sonnenpflanze. Man sieht der Schlüsselblume an, dass sie eine besondere Beziehung zur Sonne hat. Viel Sonnenenrgie hat sie in sich gespeichert, ihre Blüten schmecken sehr süss, auch der Tee, und die gelbe Blütenfarbe zeugt von Energie und Lebenskraft. Der aufstrebende Stengel strebt nach Höherem.

Heilpflanze. In den Apotheken werden die Blüten als auch die Wurzeln als Heilmittel zur Förderung der Schleimbildung bei Katarrhen der oberen Atemwege verwendet. Die älteren Kräuterbücher beschreiben ein viel breiteres Spektrum an Heilwirkungen; in der Volksheilkunde verwendet man die Schlüsselblume bei Gicht und Schlaganfall mit Lähmungserscheinungen, Nervosität, zur Herzstärkung, gegen Kopfschmerzen, um nur einige Bereiche zu nennen.

Link: Brauchtum des Monats - 9-Kräuter-Suppe, Ostern-Frühlingsfest